Unverbindliche Sofortanfrage
Deutschland 0800 90 90 929 00
Österreich 0800 556 650

Aktuelles

Unternehmensnews

„Behalte Dein Auto und Deine Würde“ –
Car2Cash zieht positives Fazit nach erster Kampagne

Geldnot kann uns alle betreffen, dafür muss sich niemand schämen – unter diesem Motto startete Car2Cash Anfang November seine erste Kampagne. „Wir wollten zeigen, dass sich Vorurteile, wie zum Beispiel gegenüber Autopfand und Geldnot, nur im Kopf abspielen. Denn: Jeder kann in die Situation kommen, schnell Geld zu brauchen. Sein Auto zu beleihen hat mit dem Verlust der Würde nichts zu tun. Es wird Zeit, dass die Gesellschaft demgegenüber die Perspektive wechselt“, so Eric Bichlmeier, Vorstand von Car2Cash. 

Was im ersten Moment im Kopf negativ abgespeichert ist, löst sich am Ende ganz anders auf. So auch der Gedanke zum Kampagnen-Spot: Im etwa 50-sekündigen Clip sind zuerst ein Mann und eine Frau zu sehen. Sie kniet vor ihm, er öffnet seinen Gürtel. Muss die Protagonistin wirklich so weit gehen, um an Geld zu kommen? Nein. Schon nach wenigen Sekunden die Auflösung: Beide Protagonisten sind eigentlich mit völlig anderen Dingen beschäftigt, sie sitzen auch nicht unmittelbar voreinander. Die anfänglich eindeutig wirkende Situation ist nur auf die Kameraperspektive zurückzuführen. „Wir haben mit dem Kampagnenmotiv bewusst provoziert, um auf uns aufmerksam zu machen. Das ist uns gelungen. Bei Facebook wurde unser Video knapp 60.000-mal aufgerufen“, so Car2Cash-Vorstand Sven Mader. 

Die Kampagne startete Anfang November online sowie mit Plakaten im Stadtgebiet Köln und Postwurfsendungen in Berlin. 

Den Spot zum Nachschauen gibt‘s hier und auf Facebook.